• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umgestaltung Nessy - Markmann - SAD Modernisierung

Homie1990

Verifizierter User
Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
23. April 2012
Beiträge
750
Likes
1.388
#1

ghosttrain

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
2. Oktober 2009
Beiträge
12.303
Likes
9.535
#4
vor 2006 müsste man sich da immer extrem festhalten um bei den loopings nicht raus zu fallen,
Spaß beiseite - Ich gehe davon aus,daß mit "Rückhaltesystem"die Bügel gemeint sind ?Für den Fall hoffe ich,daß da nicht alzu viel daran verändert wird.Denn "Fliegen und Abheben"konnte man in der Nessy, je nach Sitzplatz, immer schon besser,als in diversen Schiffen und baerischen Schaukeln.Wäre schade,wenn man demnächst im Sitz festgetackert würde . . .
 

Manian

Stammuser
Verifizierter User
Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
26. März 2007
Beiträge
1.696
Likes
438
#9
Als ich mit der Nessy zuletzt gefahren bin und das war nach 2006, hat sie genauso hoch geschaukelt wie auch vorher (Man hatte dort immer kurz das Gefühl schwerelos zu sein, zumindest ganz hinten). Mittlerweile sehe ich die Nessy öfter als früher und es sieht immernoch so aus, als Schaukel sie wie immer und nicht weniger hoch als wie eigentlich üblich. Sollte es da eine Änderung geben, wird diese nur minimal sein von 90 auf 85 vielleicht. Aber die Aussage klang nicht ganz glaubwürdig, eher wie eine Behauptung wie so einige andere Märchen. Btw schade das abermals ein Beitrag von mir gelöscht wurde. Macht nicht mehr viel Lust hier noch zu Schreiben, wenn eh am laufenden Band entfernt wird.
 

Homie1990

Verifizierter User
Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
23. April 2012
Beiträge
750
Likes
1.388
#12
Das stimmt, ich finde die Einblicke auch immer wieder sehr interessant wie die Konstruktion unter der ganzen Verkleidung aussieht. Davon sieht man im Normalfall ja eigentlich kaum was
 
Registriert seit
13. Juli 2016
Beiträge
179
Likes
1.097
#13
....es ist doch echt erstaunlich, wie relativ simpel so eine Stahlkonstruktion unter dem ganzen Polyester ist.
Man schaukelt, so gesehen, auf einem Donnerbalken. (Bitte nicht falsch verstehen)
Es schaut einfach; und dennoch sehr effektiv aus. (Dafür, das es homemade by Markmann ist) (y)
Homemade by Kurt Kalbfleisch 1978!
Markmann hat die`erst`seit 1993!
Aber egal,sieht echt sehr simpel aus,aber effektiv,und lange haltbar,das ist noch`made in Germany`!
 
Registriert seit
4. September 2016
Beiträge
176
Likes
127
#16
In Soest hab ich mal mitbekommen wie einer während der Fahrt rausgekrabbelt ist und sich auf die Rücklehne setzen wollte. Mit zwei Mann haben die den festgehalten. Der Reko hat es "wohl nicht gesehen" zumindest hat er nicht angehalten. War nach 2006 und mega hoch! Also etwas sicherer darf es dann doch sein...
 

ghosttrain

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
2. Oktober 2009
Beiträge
12.303
Likes
9.535
#17
Sicherheit ist relativ und gegen Doofheit ist kein Kraut gewachsen.Siehe Suizid im Riesenrad.Sämtliche Schiffschaukeln haben ihre Bügel ja quasi nur zum Festhalten,nicht zum Fahrgäste fixieren.War bei alte Liebe und Co ja auch nicht anders.Und bevor Riesenräder nicht mit Schulterbügeln ausgestattet werden,glaube ich nicht,daß bei der Nessy großartig was am Bügelsystem verändert wird.Erneuert/modernisiert schon . . .
Diese Art "Standardbügel"für jeden Fahrgast hat halt den Vorteil,daß da quasi Jeder mitfahren kann - unabhängig von Alter und Statur.Und rauskrabblen/rausfallen ist eigentlich überall möglich,wo es keine Einzeverriegelungen gibt.Auch bei Geschäften,wo man es nicht für möglich gehalten hat.Man muss,wie schon gesagt,nur doof genug sein,oder genug Pech haben.
Ich denke,daß die Betreiber Ahnung genug haben,diesen Klassiker nicht unnötig kastrieren zu lassen.Eventuell gibts Sitzhöcker oder sowas,aber nichts,was die Freiheit einschränkt . . ..