• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Hinweis für Gewerbetreibende,
    der Modellbaubereich dient nicht dazu, seine Produkte anzubieten, oder einen Link in einen Shop zu hinterlassen.

[Modellbau] Siles HO-Bastelstube....


mabusa

Stammuser
Registriert seit
10. Februar 2013
Beiträge
102
Likes
296
Hallo,
Das mit dem Rainbow klingt sehr gut! Das ist ein Projekt was mich auch schon lange beschäftigt. Momentan entwickel ich einige 3D Druck Teile für Plastische Gondelelemente (z.b. Regenbogen und Wolken). Eine Frage hätt ich aber an dich.
Wie hast du dir das mit den Spiegelplatten an den Auslegern vorgestellt? Gibt es dünne bunte Kunststoffplatten mit Spiegeleffekt? Wenn ja, wo?
Danke dir
Mit freundlichen Gruß
 

Sile

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
5. Dezember 2004
Beiträge
567
Likes
511
Mit der Verspiegelung bin ich mir auch nicht hundertpro sicher. Das muss ich noch eruieren. Eventuell gibts passende Klebebänder für den Zweck. Ansonsten evtl.
Spiegel-PS mit drüberliegenden Folie-Streifen, wobei dann wieder die Frage ist: Wie verkleben, ohne den Spiegeleffekt kaputt zu machen?
Wird sich noch zeigen. Lack ist erstmal keine Option. Das mit dem plastischen Regenbogen klingt interessant, mit den
Wolken auch. Eventuell ließe sich hier noch etwas Platz für Elektronik rausschlagen.
 

Sile

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
5. Dezember 2004
Beiträge
567
Likes
511
Weil ich grad so schön drin war: Lack, Lack, Lack!

Der Aufgang am Podium wirkt regenbogig viel einladender:

awww.sileland.de_modelle_RainbowB01.jpg

Natürlich setzt sich die Gestaltung am Gondelwagen weiter fort:

awww.sileland.de_modelle_RainbowB03.jpg

Die Sitzbänke sind nun gülden:

awww.sileland.de_modelle_RainbowB02.jpg

Bei Metallic-Lacken sollte man anschließend nochmal mit Klarlack entsprechender Textur rübergehen. Metallic-Lacke
trocknen immer Seidenmatt bis Matt auf, Klarlack zieht die Oberfläche nochmal schön glatt.
Der Unterschied lässt sich oben zwischen links und rechts erkennen.

Die Zaunpfosten haben auch schon ihr Blau bekommen.
Dieses Blau musste ich mir allerdings selbst näherungsweise zusammenmischen.
Von Revell wären verfügbar gewesen:

50 (Lichtblau)
52 (Blau)

Der passende Farbton liegt irgendwo dazwischen. Nun könnte man natürlich meinen, daß 51 einen Zwischenton abbildet.
Pustekuchen!
51 ist Ultramarinblau und noch eine ganze Ecke dunkler als 52!
Also angebrochenen Pott 50 solange gerührt und mit 52 dunkler gemacht, bis es einigermaßen passt.
Denke ist mir ganz gut gelungen. Aber leider grad ohne Foto ;)
 

Egbert Lezius

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
28. August 2012
Beiträge
180
Likes
252
Zitat von Dennis Scheithauer:
Weil ich grad so schön drin war: Lack, Lack, Lack!

Der Aufgang am Podium wirkt regenbogig viel einladender:

awww.sileland.de_modelle_RainbowB01.jpg

Natürlich setzt sich die Gestaltung am Gondelwagen weiter fort:

awww.sileland.de_modelle_RainbowB03.jpg

Die Sitzbänke sind nun gülden:

awww.sileland.de_modelle_RainbowB02.jpg

Bei Metallic-Lacken sollte man anschließend nochmal mit Klarlack entsprechender Textur rübergehen. Metallic-Lacke
trocknen immer Seidenmatt bis Matt auf, Klarlack zieht die Oberfläche nochmal schön glatt.
Der Unterschied lässt sich oben zwischen links und rechts erkennen.

Die Zaunpfosten haben auch schon ihr Blau bekommen.
Dieses Blau musste ich mir allerdings selbst näherungsweise zusammenmischen.
Von Revell wären verfügbar gewesen:

50 (Lichtblau)
52 (Blau)

Der passende Farbton liegt irgendwo dazwischen. Nun könnte man natürlich meinen, daß 51 einen Zwischenton abbildet.
Pustekuchen!
51 ist Ultramarinblau und noch eine ganze Ecke dunkler als 52!
Also angebrochenen Pott 50 solange gerührt und mit 52 dunkler gemacht, bis es einigermaßen passt.
Denke ist mir ganz gut gelungen. Aber leider grad ohne Foto ;)
logisch nimm Pott 50 und Pott 52, macht zusammen pott 102, geteilt durch 2 Pötte macht Pott 51, schon haste den richtigen Farbton, nein Spaß beiseite, sehr schön wie >Du hier die einzelnen Arbeitsschritte dokumentierst.Verfolge es gerne weiter und nehme auch gerne den einen oder anderen Basteltip an. Danke
 

Sile

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
5. Dezember 2004
Beiträge
567
Likes
511
Meistens lässt sich halt ne Menge mit etwas Methodik und relativ einfachen Mitteln rausholen.
Manchmal ist das so simpel, daß man Jahre braucht, um dararauf zu kommen.
Und solche Sachen gebe ich natürlich gerne weiter. Das macht es ja am Ende aus, daß man sich nicht nur über ein
schönes Modell freut, sondern sich einen Ast freut an kleinen lustigen Kleinigkeiten.
Sei es, daß die Scheinwerferkegel nicht durch die Rückwand feuern, irgendwo Losschnipsel rumliegen,
der Kühlschrank leuchtet oder sonst was fürn Quark.
Aber so macht das halt Laune.

Das ist auch der Grund, warum das bei mir alles Jahrhunderte dauert, und an allen Fronten weitergebastelt wird.
Nur, wenn der passende Grad an Enthusiasmus grade vorhanden ist mach ich weiter, sonst fetzt das nicht ;)
 

Egbert Lezius

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
28. August 2012
Beiträge
180
Likes
252
Zitat von Dennis Scheithauer:
Meistens lässt sich halt ne Menge mit etwas Methodik und relativ einfachen Mitteln rausholen.
Manchmal ist das so simpel, daß man Jahre braucht, um dararauf zu kommen.
Und solche Sachen gebe ich natürlich gerne weiter. Das macht es ja am Ende aus, daß man sich nicht nur über ein
schönes Modell freut, sondern sich einen Ast freut an kleinen lustigen Kleinigkeiten.
Sei es, daß die Scheinwerferkegel nicht durch die Rückwand feuern, irgendwo Losschnipsel rumliegen,
der Kühlschrank leuchtet oder sonst was fürn Quark.
Aber so macht das halt Laune.

Das ist auch der Grund, warum das bei mir alles Jahrhunderte dauert, und an allen Fronten weitergebastelt wird.
Nur, wenn der passende Grad an Enthusiasmus grade vorhanden ist mach ich weiter, sonst fetzt das nicht ;)
ja das kenne ich, ich bin z.B ganz wild darauf zu Weihnachten die Filzmützen für einen Euro zu ergatteren,nicht wegen der Mütze oder den 5 roten Blinkleds sondern wegen den kleinen Lauflichtschaltung. Funktioniert wunderbar,natürlich nur auf 3Volt.oder Q-Tips lassen sich gut für Strahler verarbeiten,passenden Anstrich, oben u.unten die Watte abschneiden u. man kann wunderbar drinne das Kabel verstecken.oder was wir von faller als fensterfolie kennen, da nehme ich von Verpackungen die durchsichtigen Seiten raus und kann sie gut als Untergrund für meine Preiserleins benutzen.
 

Sile

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
5. Dezember 2004
Beiträge
567
Likes
511
Ups, übersehen.

Es wird sich um einen kompletten Eigenbau handeln.
Ein wenig ist schon gemacht. Als nächstes ginge es damit weiter, eine Schleiferkonstruktion für die Trommel zu bauen. Material ist ansich auch da, nur Zeit und Drehbank nicht immer.

(Nochmal rausgeholt:)

[Kein Bild mehr vorhanden]:http://www.sileland.de/modelle/roundup01.jpg

[Kein Bild mehr vorhanden]:http://www.sileland.de/modelle/roundup03.jpg

[Kein Bild mehr vorhanden]:http://www.sileland.de/modelle/roundup04.jpg

[Kein Bild mehr vorhanden]:http://www.sileland.de/modelle/roundup05.jpg

Die Scheibe ist noch solo, d.H. ohne Hubarm, das Podium ist weitestgehend fertig, es fehlen
noch die Stufen zum Kessel links und rechts.

Aber ohne Mitte (mit Schleifkontakten) gehts halt erstmal nicht weiter.

Ähnlich verhält es sich eim Riesenrad.
Zitat von Roland Kaiser:
Ok, Frage Nr.1: Round Up klinkt interessant, kompletter Eigenbau oder gibt's eine Basis von einem
Kleinserienhersteller? VG Roland
 

Sile

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
5. Dezember 2004
Beiträge
567
Likes
511
Langsam gehts am Rainbow weiter:

awww.sileland.de_modelle_rainb01.jpg

Die Zaunteile sind ja bereits blau lackiert, Rückwand und Kassenhausteile sind mit Alu-Dichtband und Aluminiumfarbe lichtundurchlässig gemacht worden.

awww.sileland.de_modelle_rainb02.jpg

Der Mittelbau und das Chassis vom Gondelwagen bekommen eine andere Farbe.

Einige Teile wurden gespachtelt, da durch das Abkühlen der Spritzgußteile ungewollte Kavitäten entstanden sind. So wirken die hinteren Stützen beispielsweise eingebeult.
 

Sile

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
5. Dezember 2004
Beiträge
567
Likes
511
Das Geschmiere unten im zweiten Bild. Mit schnödem Molto-Feinspachtel. Reicht völlig aus. Anschließend plangeschmirgelt mit so ca 200er. ;-) Bei Fragen, frag ruhig :)
 
Registriert seit
4. November 2014
Beiträge
11
Likes
1
Hallo,
da ich neu hier bin und meine Kirmes modelle auch mit Smd verschönern will, habe ich ein paar grundsätzliche Fragen an dich:

- Klebst du die Smd zuerst auf und verlötest sie dann oder wie machst du das?
- Welche Widerstände verwendest du und wo bringst du sie unter?
- Wieviele smd schaltest du in Reihe und wie hoch ist der Widerstand dann?

Im Voraus schon mal Danke für deine hoffentlich hilfreichen Antworten.

Ps.. die Modelle von dir sind echt der Hit.
 

Sile

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
5. Dezember 2004
Beiträge
567
Likes
511
Hiho! Bei Fronten mach ich das meist so, daß ich die LEDs direkt am Modell verlöte. Muss man aber sehr vorsichtig sein und zügig löten, sonst schmorts den Kunststoff weg. Widerstände so nach Nase, meist viel größer als nötig, da mir das sonst zu krass hell ist. Meistens son Kiloohm In Reihe schalte ich meist 5 oder 6, bei weißen LEDs eher vier, da die eine höhere Spannung benötigen. Ich rechne da nicht rum wie n wilder ;-)

Ansonsten vielen Dank für die Blumen :)
 

Sile

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
5. Dezember 2004
Beiträge
567
Likes
511
Und mal wieder ein paar Augenblicke für Kleinkram gehabt:
Jetzt wieder an die Saftbar, denn es ist noch Saft da!
Die Ananas. Bzw das Dach:
Kavitäten in die Scheinwerfergehäuse geschliffen, jeweils eine (insgesamt 4) LEDs 0603 warmweiß eingesetzt, mit Lackdraht 0,1 mm verlötet.
awww.sileland.de_modelle_Ananas01.jpg

Mit Strom:

awww.sileland.de_modelle_Ananas02.jpg
 

Sile

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
5. Dezember 2004
Beiträge
567
Likes
511
Einige Neuigkeiten beim Rainbow
Verspiegelter Mast:



Gondelfortschritte (Fehlen z.B. noch Gondelschlampen)



Mittelbau Veränderungen




Rückwand


Noch nicht geklärt ist das Antriebsdilemma (innerhalb des Arms. Die Faller-Gummibandlösung ist stuhlig.)
sowie das entgültige Beleuchtungskonzept
 

Sile

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
5. Dezember 2004
Beiträge
567
Likes
511
Hiho! Ich hatte viel um die Öhrchen letzerzeit. Vielleicht sollte ich wirklcih mal wieder ein wenig der Bastelei frönen.
Da liegt auch schon wieder was in der Ecke für ganz doll später...