Weihnachtscircus Freudenberg: Circus Trumpf + Circus Ronelli (22.012.17 - 08.01.18)

Mitglied seit
27. Juni 2017
Beiträge
16
Gefällt mir
26
Alter
18
#25
Wenn das Geschäftsgebahren als nervig empfunden wird,kann man das auch ruhig schreiben! Ich habe Bekannte,die würden das ganz anders be-oder umschreiben.Aber die werfen meist auch alle Circusse in einen Topf . Und ich kanns Ihnen nicht einmal verübeln,weil die keine Ahnung haben und einzelne Circusse der ganzen Branche schaden . . .
Wie das speziell bei diesem Unternehmen hier aussieht,oder was ich davon halten soll,kann ich nicht sagen,da ich die ganzen Trumpfs nicht auseinander halten kann.Ich habe auch keine guten Erinnerungen an einen "Trumpf-Circus".Und da ich nicht weiss,welcher das damals war,besuche ich heute leider gar keine Trumpf-Shows mehr . . . .
Ja das stimmt, hab an Trumpf auch kein gutes Haar zu lassen.
 
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
10.530
Gefällt mir
10.818
Alter
44
#27
Ich habe auch keine guten Erinnerungen an einen "Trumpf-Circus".Und da ich nicht weiss,welcher das damals war,besuche ich heute leider gar keine Trumpf-Shows mehr . . . .
Aus aktuellem Anlass schiebe ich es noch eben hinterher:
In der Nachbarstadt gastierte über die Feiertage auch ein Weihnachtscircus.Wusste bislang nicht,welche Familie das war,weil auf den hochwertigen Plakattafeln nur "der Weihnachtscircus"stand.Durch einen Pressebericht war ich Gestern nun schlauer.Am letzten Spieltag wurde der "Kassiererin des Circus Trumpf",nach Abschluss der Kasse, die Geldkassette mit den Tageseinnahmen durch einen Vermummten Gangster entrissen. So weit,so gut (oder auch schlecht).Nun will es der Zufall aber,daß noch am selben Abend (eventuell auch am nächsten Morgen)bei Bekannten,Jemand vom Circus schellte und um Spenden gebeten hat,eben aufgrund dieses kriminellen Vorfalls.:whistle:
Ich will niemandem etwas unterstellen,habe aber meine persöhnliche,auf Erfahrungen beruhende Meinung.Vielleicht gab es den Überfall wirklich,vielleicht waren die "Bettler"auch gar nicht von diesem Circus (da gibt es auch viele Trittbrettfahrer).Und wenn der Circus schütteln sollte,muss das wirklich sein,wenn man in einer 20 000-Einwohner Stadt über 2 Wochen über 20 Vorstellungen gegeben hat und lediglich die "letzte Vorstellung geraubt"wurde? Ich weiss es nicht.Aber was ich weiss,daß sich der Vorfall nicht aufklären lassen wird.Und solange bin ich eben skeptisch manchen Unternehmen gegenüber....
 
Mitglied seit
13. Juli 2016
Beiträge
247
Gefällt mir
1.760
Alter
48
#28
Und diese Skepsis ist auch vollkommen gerechtfertigt!
Der Zirkus Trumpf der in Freudenberg den Weihnachtszirkus veranstaltet hat hier im Sauerland absolut keinen guten Ruf(mehr)!
Einige Jahre war der Zirkus hier in Wenden täglich präsent!
Winterquartier in Hünsborn auf einem ehemaligen Speditionsgelände,täglich Mitarbeiter vor dem Hit,Penny,usw.am betteln!
Die Haussammlungen nahmen überhand,das Ordnungsamt wurde auch eingeschaltet!
Beim letzten Gastspiel hier in Wenden ist das Fass dann endgültig übergelaufen!
Freitag mittag erste Vorstellung,man verkaufte Speisen und Getränke,bis dahin alles normal!
Aber dann kommt die erste Mutter mit Kind und fragt nach der Toilette!

Die Antwort:Wir haben kein Besucher-Wc,gehen sie doch ins nahegelegene Einkaufszentrum(300 mtr.),dort gibt es ein Kunden-Wc!
Das gab eine Riesen-Welle und es war die letzte Vorstellung hier!
Am selben Abend wurde abgebaut und jetzt ist endlich Ruhe hier!

Ich denke das hat sich für Wenden jetzt erledigt,aber dann treibt man sein Unwesen halt woanders!
Solche Unternehmen können einen allgemein schlechten Ruf einer Branche nur noch schlechter machen!
 
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
10.530
Gefällt mir
10.818
Alter
44
#29
Aber dann kommt die erste Mutter mit Kind und fragt nach der Toilette!

Die Antwort:Wir haben kein Besucher-Wc,gehen sie doch ins nahegelegene Einkaufszentrum(300 mtr.),dort gibt es ein Kunden-Wc!
Eigentlich ein Unding,aber fairerweise muss ich auch sagen,daß die Mehrheit der untercheidlichsten (Klein-)Circusse,die bei uns gastierten,nie eine Toilette in welcher Form auch immer hatten.Mit ein grund,warum ich mit meinen Kindern noch nie ein Kleincircus besucht habe.Mitlerweile hat ich etwas zum Positiven geändert und etwa jeder Zweite hat zumindest "1"Dixiklo parat.Ich kann aber durchaus verstehen,wenn manch Circus das nicht anbietet,da des Öfteren die Tagesmiete so eines "blauen Klauses"die Tageseinnahmen überschreiten.Obwohl das eigentlich aus Besuchersicht nicht geht.
Und dann habe ich auch schon manch Großcircus erlebt,der zwar Sanitätanlagen aufgestellt hat,die ihrem Namen allerdings nicht im Geringsten gerechtfertigt wurden,b.z.w.die oft kaputt sind.Mit Ausnahme von Flic flac und Roncalli hab ich sogar noch nie einen Circus gesehen,wo ich gerne mit einem Mädchen getauscht hätte . Und blöderweise (für die Circusse und die Besucher)sind das die einzigsten Unternehmen,die gar kein Toilettengeld verlangen.
Bei den großen,renommierten Weihnachtscircussen sieht das noch meist anders aus,aber auf Tournee scheinen die Toiletten grundsätzlich das größte Sparpotential zu bieten.Nihcts desto Trotz - "Für den Notfall"sind schlechte Toiletten immer noch besser,als gar Keine . . . .
 
Oben