• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuheit Willenborg Riesenrad 2018

Registriert seit
28. August 2013
Beiträge
183
Likes
428
#22
Also ich glaube wenn Willenborg sich ein neues Rad holt, dann will er es auch auf die Wiesn bringen !
Wieso denn? Das Riesenrad von 1998, das mit 55 Meter sogar höher ist als das Wiesn-Rad, stand ja auch nie auf der Wiesn. Im Übrigen kann ich mir nicht vorstellen, dass wir hier jetzt ein 80 Meter Rad zu sehen bekommen. Alle transportablen Anlagen dieser Größe, von denen ich bisher gehört habe, sind extrem aufwendig und transportintensiv. Ich habe große Zweifel daran, ob sich das lohnen würde.
 

ghosttrain

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
2. Oktober 2009
Beiträge
12.303
Likes
9.535
#23
Wie sonst hat der Drifting Coaster es auf die Wiesen geschafft. Gegen jede normale Zulassungsnorm.
Der Drifting steht da doch nur,weil Cobra und Feuer und Eis weggefallen sind und es den Wiesenerantwortlichen in letzter Zeit ,zum Glück,wichtig geworden ist,Achterbahnneuheiten zu präsentieren.Und wenn es Denen in München so sehr um die reine Größe ginge,hätte man wohl eher den Rockn`n Roller-Coaster oder sowas zugelassen.
Mal angenommen,es gäbe wirklich ein neues,noch größeres Rad - wo sollte das dann finanziell hinführen? Das bekannte 50Meter plus-Rad nimmt ja jetzt schon 9 Euro!
Ausschliessen kann ich gar nichts,aber wenn sich grössentechnisch was am Wiesnrad ändern sollte,dann tendiere ich zu einem riesenschritt in Richtung "London-Eye",was das ganze Jahr pratertypisch da stehen bleiben sollte .Und sowas kann man wohl fast ausschliessen . . .
Wieso sonst würde Bruch Heute 3 mehr oder weniger gleichhoheRäder betreiben? Wenn Publikum und Platzmeister so nach nem Giga-Rad schreien würden,hätte er ich ja auch zuletzt so ein Mega-Rad zulegen können.Dann wär ihm auch der Platz auf der Wiesn sicher gewesen . . .
 
Registriert seit
28. August 2013
Beiträge
183
Likes
428
#24

Immer im November

Stammuser
Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
3. Februar 2007
Beiträge
1.459
Likes
1.580
#25
Und ein solches Projekt kann keine Schaustellerfirma stemmen.
Da käme in Deutschland vom Standort her wohl auch nur Berlin in Frage.
Aber es geht ja eigentlich um die Firma Willenborg und keiner hat behauptet, dass es ein Mega-Rad wird. Kann doch auch ein ganz normales kompaktes sein. Preis-Leistungs-mäßig schätze ich die Liga Roue Parisienne, Grand Soleil, Around the World am wirtschaftlichsten ein.
 

Karl-Heinz Eichmanns

....ist oft hier
Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
16. Dezember 2009
Beiträge
328
Likes
508
#26
Aber es geht ja eigentlich um die Firma Willenborg und keiner hat behauptet, dass es ein Mega-Rad wird. .
Wieso keiner, ich glaube fest daran. Das Gejammere mit der Wirtschaftlichkeit gibt es auch nur in Deutschland. In Spanien werden größere Entfernungen zurück gelegt, sogar mit der Fähre nach Mallorca. Dort kommen gerade mal 100000 Besucher auf den Platz. Vielleicht ist man dort bescheidener und muß nicht jedes Jahr Millionen im Garten vergraben.
 
Registriert seit
22. September 2017
Beiträge
8
Likes
110
#28
Ich weiß nur soviel, sollte Willenborg ein Neues Rad bauen , dann würde dieses auch in Memmingen nächstes Jahr zulassung bekommen, sonst passt da platzmäßig gerade so das Mondial Rad rein. Daher glaube ich nicht dass es arg viel größer werden soll als das bisherige 44m Rad.
 

Jens

Kirmes Fan
Stammuser
5 Jahre aktiv
10 Jahre aktiv
Registriert seit
6. Juni 2005
Beiträge
345
Likes
144
#30
Ein Riesenrad steht beim Leipziger Eistraum unter Willenborg. Es handelt sich dabei um ein Mondial RR35, das dem neuen der Firma Göbel doch sehr ähnlich sieht. Ist mir aber allerdings auch nicht sofort aufgefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Omnibus78

....ist oft hier
Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
17. Dezember 2008
Beiträge
560
Likes
951
#32
In Wiesbaden stand auch dass Wiilenborg Rad das an Barth vermietet worden ist so wird das auch sein mit dem Göbel Rad
 
Registriert seit
7. November 2013
Beiträge
412
Likes
545
#33
Die Anschaffung von Riesenräder scheint zur Zeit auch interessant zu sein wegen der Nachfrage von längeren Standzeiten als Attraktion in Urlaubsorten, besonders außerhalb Deutschlands und auf verschiedenen Festivals. Das hat mir auch ein Schausteller von der Insel bestätigt. Zudem sind die Räder auch ein gefragter Gast zu Weihnachten und zum Jahreswechsel, siehe Düsseldorf oder das Steiger Gastspiel am HH-Hafen. Ein Riesenrad ist immer ein toller Blickfang für Werbezwecke und lockt Menschen an.
 

Mirko Wolf

Stammuser
5 Jahre aktiv
Registriert seit
19. April 2008
Beiträge
567
Likes
1.903
#34
Ich denke auch mal, dass die Festivals einer der Gründe für Hanstein war, ein neues Rad anzuschaffen. 2017 alleine wurden von Hansteins Rädern um die 15 Musikfestivals in Deutschland und den Niederlanden gehalten. (Hurricane, Southside, Deichbrand, Airbeat One, Rock am Ring, Highfield, etc.)